Vor einiger Zeit habe ich im Internet ein interessantes Rezept für vegane Mousse au Chocolat gelesen – auf Avocadobasis. Hab ich dann direkt gemacht, es geht einfach und schnell! Hier hab ich das Rezept gefunden.

Das muss rein:

Zutaten für 4 Personen

3-4 vollreife (Hass-) Avocados
40 g stark entöltes Kakaopulver
3-4 EL Agavendicksaft
200 ml Hafersahne
Mark einer Vanilleschoten

Das muss man alles zusammenmatschen. Mit einem Mixer am besten.

Das war das Ergebnis:

Avocadomousse

Ja ich weiß, das sieht blöd aus. Das ist aus der Schüssel so rausfotografiert. Aber ich mein, so sieht Schokoladenpudding nun mal aus wenn man ihn nicht dekoriert und so. Auf der Seite, auf der ich das Rezept gefunden habe, ist ein viel schöneres Bild. 😀

Hat sogar geschmeckt, das Zeugs. Die Konsistenz war toll, richtig wie Pudding, allerdings nicht so fest wie normale Mousse au Chocolat. Allerdings war ich damals ein bisschen enttäuscht, da mir der Avocadogeschmack noch zu dominant war. Ich hab dann heute nochmal rumexperimentiert und hab ein bisschen was geändert, vor allem die Menge.

1 Hass Avocado
15 g Kakaopulver
1 EL Agavensirup
1 Röhrchen Vanillearoma
50 ml Sojasahne

Ich habe die Zutaten aus mehreren Gründen geändert. Soja- statt Hafersahne deshalb, weil mir die einfach besser schmeckt. Den Kakaopulveranteil habe ich erhöht, weil ich es gerne kakaoig mag. Die Vanilleschote habe ich gegen Vanillearoma eingetauscht, weil ich persönlich da nicht so den Unterschied schmecke, und das Aroma ist wesentlich günstiger. Und man bekommt es überall. Man sollte allerdings schon eine Hass Avocado nehmen, ich hab übrigens keine Ahnung, warum die so heißt! Sie ist nämlich gar nicht hassenwert, im Gegenteil. Andere Avocados sind manchmal faserig, diese nicht. Man kann sie gut matschen. Hier ist das Ergebnis von heute:

Avocadomousse2

Ja, auch nicht toll, das Bild. Irgendwie bin ich nicht son toller Fotograf. Mist.

Aber zum Geschmack: Es war lecker, der Avocadogeschmack kommt mir aber immer noch zu stark raus. Ich frage mich, ob ich das auch geschmeckt hätte, wenn ich nicht gewusst hätte, dass da Avocado drin ist.  Ich experimentiere weiter. Vielleicht doch nochmal mit Sojaschlagsahne mischen? Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser meines Blogs schon Erfahrungen damit gemacht und kann Tipps geben!