Dauernd hör ich das. Und les ich das. Überall! Die Natur scheint auf einmal so wichtig zu sein wenn es um die Ernährung geht. Ob Burger und Döner jetzt so naturnah sind, sei mal dahingestellt. Oder Salamipizza. Aber mal im Ernst. Immer werden mir auch die Eckzähne des Menschen als unschlagbarer Beweis vorgebracht: Menschen haben doch Eckzähne, die sind zum Fleisch zerreißen da.

Aber haben Menschen wirklich Reißzähne? Also ich hab keine. Meine Eckzähne sind sogar unglaublich stumpf und klein, was mich als Vampirfan schon immer tief betrübt hat. Darum habe ich mir sogar künstliche Eckzähne anfertigen lassen….bei der Zahnfeee in Osnabrück. Aber ich schweife schon wieder ab.

Menschen haben keine Reißzähne. Basta! Guckt selber:

189864_376217892479191_50983283_n

Das da links sind Reißzähne! Beim Carnivor und beim Onmivor. Da stehen auch noch viele weitere interessante Details drin, allerdings auf Englisch. Alles in allem kommt bei der Gegenüberstellung raus, dass wir (NATÜRLICH!) dem Menschenaffen am meisten ähneln. Und der ist ein Frugivor. Da kann jetzt jeder seine eigenen Schlüsse raus ziehen, aber kommt mir nicht mit Reißzähnen! 🙂

Auf equapio bekommt man noch einmal eine deutsche Gegenüberstellung von Frugivor und Carnivor.

Mir persönlich gefällt ja diese Aufteilung am besten:

omnomnom

Ich bin dann wohl ein Omnomnomnivor. XD