Um diese sehr leckere Falafel-Gemüsetasche herzustellen braucht man erst einmal Falafel. Da mir die Zubereitung von Falafel viel zu nervig ist greife ich gern auf ein Fertigprodukt, z.B. von Rinatura zurück.

Zutaten (für 4 Personen)

4 Brottaschen zum Füllen
1 Packung Falafel-Mix
1 gelbe Paprika
1 halbe Zucchini
1 halbe Aubergine
2 Zwiebeln
2 Tomaten
1 halbe Schlangengurke
etwas Kohl (Weißkohl oder Wirsing)
Tsatsiki
Currypulver
Kreuzkümmel
Paprikagewürz
Tabasco oder Chiligewürz
Salz
Olivenöl
etwas frischer Koriander
etwas Dill

Hinweis: Tsatsiki kann man übrigens ganz leicht selber herstellt indem man veganen Joghurt mit Knoblauch und Gurkenstückchen und etwas Salz und Pfeffer mischt.

Zubereitung:

Den Falafelmix nach Anleitung zubereiten, jedoch keine Bällchen formen sondern anbraten wie Hackfleisch.
Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Aubergine und Kohl in kleine Stücke schneiden und in etwas Öl (bzw. ruhig etwas mehr Öl wegen der Aubergine) anbraten. Beim Kohl darauf achten dass man nicht die fetten Strünke (heißt das Strünke im Plural?) mitverwendet, die dauern so lange bis sie weich werden. Wenn das Gemüse bissfest ist das Falafel hinzugeben und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken. Scharf ist schön!

Nun mit den kleingeschnittenen Tomaten und Gurken mischen. Das Brot toasten und Tsatsiki sowie die Gemüse-Falafelmischung hineinfüllen.

Bon Appetit!