Diese Curry-Grünkern-Bratlinge der Marke BioBio gibt es beim Netto in der Kühltheke. Kurz entschlossen wurden die Dinger gekauft um sie in einen Veggie-Burger zu packen.

Folgendes ist drin: Tofu(17%,Trinkwasser,Sojabohnen), Weizeneiweiß, Trinkwasser, Grünkern14%, Mais, Karotten, Sonnenblumenöl, Gewürze, Röstzwiebeln, Meersalz, Rohrohrzucker, Curry 1%, Paprika scharf, Hefeextrakt, Reismehl, Palmöl, Sellerie

Ausgepackt sahen die Dinger plötzlich ganz anders aus als auf der Packung:Was auf dem Bild den Eindruck einer schönen, runden, gleichförmigen Burgerfrikadelle erweckte, war plötzlich ein unförmiger, hässlicher Klumpen. Viel zu dick, viel zu klein und viel zu unförmig für einen Burger. Mmh. Gut dass wir nur die kleinen, doofen ebenfalls beim Netto gekauften Burgerbrötchen hatten, in so einem schönen Mini-Fladenbrot (die nehmen wir sonst immer) wäre das Ding versunken. Ich habe mich dann dazu entschieden die Teile nochmal zu halbieren, sonst wären die zu dick geworden.

Man muss die Dinger nur ganz kurz anbraten, dann sehen sie so aus:

Innerhalb des Burgers habe ich sie eher els nichtssagend empfunden. Nicht besonders würzig , geschmacklos, sehr weich. Mein fleischessender Mann jedoch fand sie total lecker. Vielleicht Geschmackssache.

Mein Fazit: Es gibt definitiv besseren Frikadellen-Ersatz.