Zutaten für 4 Personen:

300g Basmatireis
1/2 Zucchini
3 Möhren
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
1 halber Blumenkohl
2 Zwiebeln
2 frische Tomaten
2 Knoblauchzehen
1-2 Dosen Kokosmilch
1 Stück Ingwer
70g Cashewkerne
Butter Ghee

Vindaloo Sauce

Madras Curry Paste

Kardamom

Chiligewürz
Salz
Zucker
Paprikagewürz
1-2 Bund frischer Koriander
Gemüsebrühe
Tomatenmark

Hinweise:

Ghee kann durch Butter oder Pflanzenöl ersetzt werden. Wenn man Pflanzenöl nimmt, wird das Gericht auch vegan.
Ist Koriander unbekannt unbedingt vorher probieren. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. 🙂

Zubereitung:

Basmatireis im Reiskocher oder im Topf mit Salz kochen. In meinem Reiskocher klappt es am besten wenn ich nur ein wenig mehr Wasser als Reis nehme, dann wird der Reis leicht „al dente“.

Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz rösten. Dann beiseite stellen.

Blumenkohlröschen vom Kohlkopf abtrennen, waschen und je nach Größe nochmal halbieren. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Beides kurz in einem Topf kochenden, gesalzenem Wasser blanchieren.

Zwiebeln klein schneiden und die beiden verschiedenfarbigen Paprikas in etwas größere Stückchen schneiden. Beides in Ghee in einer großen Pfanne anbraten. Dann den Blumenkohl und die Möhren dazugeben.

Nun kann man die vorher in Halbkreise geschnittene Zucchini sowie die Kokosmilch (erst mal nur eine Dose) hinzugeben. Das Ganze kann dann etwas vor sich hinköcheln. Nun wird nach Bedarf Vindaloo Sauce, Madras Paste, Chiligewürz, Gemüsebrühe, Salz, Zucker, Kardamom (gemörsert), Ingwer (geschält und gerieben) und Paprikagewürz hinzugegeben. Mengenangaben kann ich hier nicht liefern, da ich zwischendurch immer abschmecke und variiere.

Die Tomaten werden in kleine Stückchen geschnitten und die Knoblauchzehen werden durch die Presse gedrückt oder ganz klein gehackt. Beides kann nun zu den restlichen Zutaten in die Pfanne gegeben werden.

Ist die Konsistenz zu flüssig kann man mit Tomatenmark binden, ist es nicht flüssig genug kann man noch Kokosmilch hinzugeben.

Zum Schluss den Koriander häckseln und mit den Cashewnüssen über das Essen streuen